Demonstration

Die erarbeiteten ARAMiS Ergebnisse sollen in allen Mobilitätsdomänen in jeweils einem breiten Spektrum möglicher Systeme einsetzbar sein. Innerhalb einer Mobilitätsdomäne können Systeme insbesondere nochmals unterschieden werden in eher deterministische Systeme und eher offene Systeme mit jeweils spezifischen Gewichtungen von Safety und Security

  • Die Deterministischen Systeme zeichnen sich insbesondere durch die hohe Kritikalität der Anwendungen aus (Safety Aspekt), wobei durch die funktionale Hochintegration auch in einer Mischung mit weniger kritischen Anwendungen erfolgen kann (z.B. Fahrwerksregelsysteme, Assistenzsysteme).
  • Die Offenen Systeme hingegen realisieren sicherheitskritische Anwendungen mit niedrigerer Kritikalität. Sie sind jedoch höheren Sicherheitsrisiken (Security) ausgesetzt, da typischerweise eine Vielzahl von Schnittstellen zum Nutzer oder anderen unsicheren Geräten besteht (z.B. HMI, Consumer Devices, Internet).

Um nachweisen zu können, dass die in TP2-TP5 erzielten Ergebnisse für das komplette Systemspektrum verwendbar sind, werden pro Domäne im Hinblick auf die Gewichtung von Safety und Security jeweils zwei komplementäre Demonstratoren geplant

  • Automotive Domäne
    • Darstellung von Hochintegrationsszenarien
    • Virtualized Car Telematics (VCT)
  • Avionik Domäne
    • Situation Awareness Demonstrator
    • Experimenteller Kabinenmanagementserver